Pflegeinfo: Altersgerechtes Wohnen zu Hause

Angebot barrierefreier Wohnungen kleiner als die Nachfrage

Das Angebot an barrierefreien Wohnungen ist in Hagen kleiner als die Nachfrage. Das sagte uns der Vorsitzende des Behindertenbeirats. In der letzten Sitzung hat der Hohenlimburger Bauverein, als größter Wohnungsanbieter im eigenen Stadtteil, Maßnahmen vorgestellt., Radio 107.7 Hagen, 03. Juni 2016

Mit zunehmenden Alter muss man sich irgendwann mit der Frage beschäftigen, ob die eigenen vier Wände auf eine vielleicht eintreffende Pflegesituation bereits ausgelegt sind oder entsprechend angepasst werden können.

Welche Alternativen gibt es für altersgerechtes Wohnen zu Hause?

In der Regel kann man diverse Veränderungen vornehmen, um sich ein Leben mit möglichst wenigen Einschränkungen zu ermöglichen. Spätestens aber wenn es absehbar wird, dass in naher Zukunft die Beweglichkeit nachlässt, sollte über eine barrierefreie Anpassung der Wohnung nachgedacht werden. Eine weitere Alternative wäre natürlich der Umzug in eine barrierefreie Wohnung.

Die barrierefreie Anpassung der Wohnung

Um bei sich zu Hause ein barrierefreies Wohnumfeld zu schaffen, gibt es eine ganze Reihe möglicher Maßnahmen zur Umgestaltung. Viele Barrieren lassen sich dabei ohne großen baulichen und finanziellen Aufwand beseitigen. In vielen Bereichen erleichtern außerdem schon kleine Hilfsmittel den Alltag ungemein.

Info Blatt mit Umbau-Tipps

Dieses Info-Blatt soll Ihnen zunächst als Anreiz für unsere kostenlose und individuelle Beratung dienen. Sie erhalten von uns Tipps und Ideen für die Planung Ihrer altersgerechten Wohnung – nötigenfalls sogar von der Vermittlung nach den richtigen Handwerkern und zur Finanzierung.

Pflegediensthilfen während Umbau oder Umzug

Zudem können wir Ihnen natürlich in unserer Eigenschaft als Pflegedienst eine fachgerechte Versorgung und Pflege während der Zeit des Umbaus oder Umzugs anbieten und garantieren.

Manchmal reichen schon ein paar nützliche Hilfsmittel, in anderen Fällen ist allerdings auch ein kompletter Umbau notwendig um ein barrierefreies Wohnen zu ermöglichen. Die Bandbreite der zur Verfügung stehenden Maßnahmen ist groß und die damit verbundenen Kosten können unterschiedlich hoch sein.

Finanzierungsbeantragung bei der Pflegekasse

Für die Finanzierung müssen Sie aber nicht allein aufkommen!

Pflegehilfsmittel und bauliche Verbesserungen werden nämlich, sofern eine Pflegestufe vorliegt, von der Pflegekasse übernommen.

Zu den Pflegehilfsmitteln gehören dann zum Beispiel

  • das Pflegebett oder
  • die Kosten für einen Hausnotruf.

Bauliche Maßnahmen sind beispielsweise

  • die Verbreiterung der Türen
  • oder der Einbau eines Treppensitzlifts.

Kostenlose Beratungsgespräche bei Ovital – Ihrem Pflegedienst in Dortmund und Hagen

Kommen Sie also einfach und unverbindlich in einem unserer Büros vorbei und lassen Sie sich kostenlos beraten. Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause und geben Ihnen dann Tipps und Ideen direkt vor Ort.

Selbst wenn Anpassungen oder bauliche Maßnahmen bei Ihnen (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich sein sollten, helfen wir Ihnen gerne bei der Suche nach einer barrierefreien Wohnung in Ihrer gewohnten oder gewünschten Umgebung.

Wenn Sie ihre Rufnummer oder Email-Adresse, rufen wir Sie zurück oder melden uns bei Ihnen per Email. Wenn Sie uns eine Frage haben oder eine Nachricht hinterlassen wollen,  nutzen Sie doch unser Kontaktformular oder info@ovital-pflege.de.