Ovital Pflegedienst http://ovital-pflege.de Häuslicher Pflegedienst in Dortmund, Hagen, Lünen und Umgebung Wed, 12 Sep 2018 15:24:25 +0000 de-DE hourly 1 http://ovital-pflege.de/wp-content/uploads/2014/11/cropped-Ovital_Logo_4c_400x400-32x32.png Ovital Pflegedienst http://ovital-pflege.de 32 32 Demenz – Erste Anzeigen und Ratschläge http://ovital-pflege.de/demenz-erste-anzeigen-und-ratschlaege/ Wed, 12 Sep 2018 15:05:58 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2754 Von Daniela Krautsack

Das Leben ist wie Zuckerwatte. Man bekommt es zunächst gar nicht mit, wenn ein Stückchen fehlt. Leider ist irgendwann nur noch der trockene Holzstab übrig. So beschreibt ein Demenz-Erkrankter seine Welt, die stückchenweise zerfällt. Es heißt: Demenz ist eine schreckliche Erkrankung. Stimmt das? Ist Demenz wirklich so schrecklich? Auch wenn sich das Leben ändert und […]

Mehr dazu im Original Beitrag Demenz – Erste Anzeigen und Ratschläge auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Daniela Krautsack

Das Leben ist wie Zuckerwatte. Man bekommt es zunächst gar nicht mit, wenn ein Stückchen fehlt. Leider ist irgendwann nur noch der trockene Holzstab übrig. So beschreibt ein Demenz-Erkrankter seine Welt, die stückchenweise zerfällt.

Es heißt: Demenz ist eine schreckliche Erkrankung.

Bild Pexels.com

Stimmt das? Ist Demenz wirklich so schrecklich? Auch wenn sich das Leben ändert und die Krankheit unaufhaltsam voranschreitet, empfinden Betroffene die Demenz nicht als Endstation. Sie nennen es den Beginn von etwas neuem.

 

Bei der Alzheimer Demenz sind also gar nicht so sehr die Betroffenen selbst unglücklich. Sie leiden eigentlich nur in der Anfangsphase der Erkrankung und fügen sich dann in ihr Schicksal. Sie entgleiten in eine andere, in ihre eigene Welt. Unglücklich sind vor allem die Angehörigen, die in die Therapie mit einbezogen werden müssen.

Wer die Diagnose Demenz hört, ist auf seinem Weg nicht allein. Mit Hilfe von Angehörigen und Medizinern kann man sich heute zur Reise von der äußeren Welt zu seiner persönlichen Welt im Inneren aufmachen. Mit jeder verlorenen Erinnerung an sein Leben gewinnt man neue Empfindungen und Erkenntnisse hinzu.

Das zunehmende Gespräch über die Krankheit ist auch ein Plädoyer für Achtsamkeit im Leben – mit oder ohne Demenz.

 

Die ersten Anzeichen von Demenz

Demenz macht sich anfangs oft durch einen Rückzug in die Einsamkeit bemerkbar. Das rührt daher, dass sich erste Einschränkungen in der Sprach-, Merk- und Organisationsfähigkeit zeigen. Dadurch ändert sich für die Betroffenen der Umgang mit ihrer Umgebung.

Zunehmend kann auch ein Gefühl der Überforderung aus dem Zwiespalt, weiterhin ein normales Leben zu führen ohne auf Hilfe angewiesen zu sein und der Erfahrung, genau daran zu scheitern, entstehen. Durch dieses Vermeiden dieser Situationen, diesen Rückzug aus dem sozialen Leben, wird beginnende Demenz oft mit einer Depression verwechselt.

 

Eines der häufigsten Anzeichen von Alzheimer ist der Gedächtnisverlust, im Besonderen das Vergessen von kürzlich erlernten Informationen. Andere Anzeichen beinhalten das Vergessen von wichtigen Daten oder Ereignissen, das ständige Wiederholen von Fragen, die wachsende Notwendigkeit von Gedächtnisstützen (z.B. Erinnerungsnotizen oder elektronische Geräte) oder benötigte Hilfe durch Familienmitglieder bei Tätigkeiten, die bisher eigenständig durchgeführt wurden.

Viele Menschen leiden unter Gedächtnisproblemen

Das bedeutet nicht, dass sie an Alzheimer oder einer anderen Form von Demenz leiden. Lesen Sie hier über 10 Warnzeichen und Symptome von Alzheimer:

https://www.alz.org/de/10-symptome-alzheimer-demenz.asp

 

Tipps vom Profi

Uli Zeller, engagierter Pfleger und Blogger schreibt regelmäßig über Demenz und Empfehlungen für Angehörige, die helfen, das Gedächtnis so lange als möglich fit zu halten. Hier finden Sie sicher hilfreiche Tipps, die Ihnen Mut spenden und Anregungen für die Beschäftigung mit Ihren Lieben geben:

https://die-pflegebibel.de/

 

Biografiearbeit

Besonders wichtig ist, die eigene Biografie zu sichern und persönliche Erinnerungen festzuhalten. Motivieren Sie Ihre Familie, Erinnerungen aus dem Alltag für Oma und Opa in einer altersgerechten App zu teilen: https://www.mykamabook.com/

Besprechen Sie alte Erinnerungen zeitgerecht mit Ihren Eltern und Großeltern. Genau diese Erinnerungen werden Ihren Lieben die Unsicherheit der Gedächtnislücken nehmen. Das persönliche Umfeld kann dem Betroffenen so nicht nur die Freude an einem Schwank aus ihrem Leben vermitteln, sondern auch mehr Halt geben.

Copyright KAMA

 

Aktivierung über Spiele

Gesellschaftsspiele, Denkspiele, Konzentrationsspiele, Wahrnehmungsspiele und Bewegungsspiele helfen der Aktivierung von Erinnerungen. Das fördert den gemeinsamen Austausch und vergessene Freuden können wieder entdeckt werden. Hier ein Buch-Tipp:

https://amzn.to/2Oda72s

Copyright Shutterstock

Helfen Sie beim Erstellen einer Lebensverfügung

Autor Erich Schützendorf schlägt in seinem Buch „Meine Lebensverfügung für ein gepflegtes Alter“ vor, diese zu formulieren. Sie soll Antwort auf Fragen geben wie:

  • „Was soll passieren, wenn ich nicht mehr selbst bestimmen kann?“
  • „Welche Wünsche habe ich?“
  • „Wie soll man mit mir umgehen?“

Unterstützen Sie Ihr älteres Familienmitglied dabei, sich ‚rechtzeitig‘ Gedanken  zu machen, was er oder sie sich fürs Alter wünscht. Dadurch lernt man sich selber besser kennen. Wenn man mit seinen ausformulierten Wünschen pflegebedürftig wird, ist das der erste Schritt weg von einer standardisierten zu einer individuellen Pflege.

Werden Sie sich über die eigenen Wünsche bewusst und reden Sie mit Ihren Eltern oder Großeltern darüber. Helfen Sie dabei, die Wünsche Ihrer Lieben aufzuschreiben. Das ist ein guter erster Schritt.

Mehr dazu im Original Beitrag Demenz – Erste Anzeigen und Ratschläge auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Was tun, damit die Enkel öfter zu Besuch kommen? http://ovital-pflege.de/was-tun-damit-die-enkel-oefter-auf-besuch-kommen/ Tue, 21 Aug 2018 15:59:15 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2724 Von Daniela Krautsack

Die Digitalisierung hat unser Kommunikationsverhalten innerhalb der Familie dramatisch verändert.  Wir leben und arbeiten vernetzter und mobiler. Kinder und Enkel sind permanent online. Das droht die Beziehungen zu den Großeltern stark zu beeinträchtigen. Besuche bei den Großeltern werden von den Enkeln, die sich am raschen Tempo der digitalen Kommunikation orientieren, oft als langweilig empfunden. Das […]

Mehr dazu im Original Beitrag Was tun, damit die Enkel öfter zu Besuch kommen? auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Daniela Krautsack

Die Digitalisierung hat unser Kommunikationsverhalten innerhalb der Familie dramatisch verändert.  Wir leben und arbeiten vernetzter und mobiler. Kinder und Enkel sind permanent online. Das droht die Beziehungen zu den Großeltern stark zu beeinträchtigen.

Besuche bei den Großeltern werden von den Enkeln, die sich am raschen Tempo der digitalen Kommunikation orientieren, oft als langweilig empfunden. Das langsamere und lautere Sprechen bei Oma und Opa macht die jüngere Generation ungeduldig.

Der Besuch der Enkelkinder stellt für die Großeltern jedoch eine große Freude dar. Wie motiviert man Urenkel, Enkel und Kinder, dass sie den Besuch bei den Großeltern schätzen?

Fragen Sie die Großeltern nach Geschichten von früher

Bitten Sie die Großeltern zu erzählen, was sie früher gerne gemacht haben und an welche Anekdoten sie sich erinnern können. Halten Sie diese Geschichten mit der Aufnahmefunktion des Smartphone fest. Ihre Kinder werden diese Geschichten schätzen, wenn sie älter sind. Erinnern Sie Ihr Familienmitglied an Episoden, die Emotionen geweckt haben; Daran kann sich jeder lange erinnern. Motivieren Sie Ihre Kinder, einen Familienstammbaum zu erstellen und diesen kreativ zu gestalten. Damit sind einige Besuche mit Interviewfragen und Stöbern durch alte Familienalben gefüllt.

Gehen Sie nach Draußen

Motivieren Sie zu einem Spaziergang. Mit kleinen Enkelkindern kann man zusammen auf Schatzsuche gehen. Wer findet den außergewöhnlichsten Stein oder die schönsten Blätter im Herbst? Man kann die gefundenen Naturschätze dann zuhause mit Farbe verzieren. Ältere Enkel können Oma im Rollstuhl durchs Dorf oder die Nachbarschaft in der Stadt schieben und zu einem Stück Torte ins Kaffeehaus einladen. Oder man besucht eine vertraute Person, die man schon viel zu lange nicht mehr gesehen hat.

Machen Sie eine Musik Playliste und singen Sie mit den Großeltern

Mit gewohnten Klängen können Menschen emotional besonders gut erreicht werden. Das spricht Patienten an, bei denen kein verbaler Dialog möglich ist, oder jene, die Entspannung benötigen oder einfach um positive Gefühle zu wecken. Ich kann mich gut an das gemeinsame Singen mit meiner Oma Kamilla erinnern. Ich war 5 Jahre alt. Text und Melodie und sogar Bildfragmente sind mir noch immer im Kopf. Mein Opa hat dazu mit der Ziehharmonika gespielt. Wenn Sie ein Musikinstrument (gut) beherrschen, nehmen Sie es zum nächsten Besuch mit und spielen Sie den Großeltern etwas vor. Oder schenken Sie Oma oder Opa einen mp3 Player mit altersgerechten Kopfhörern oder Lautsprecher, auf dem Sie ihre Lieblingslieder aufgenommen haben. Lernen Sie die Texte und singen Sie gemeinsam.

Schenken Sie Oma eine Roboterkatze

Das hört sich gewiß etwas eigenartig an. Aber Roboterkatzen wurden für Senioren erdacht, die sich nicht um ein lebendes Haustier kümmern können. Die elektronischen Begleiter reagieren auf Streicheleinheiten, geben schnurrende Töne von sich und fühlen sich flauschig an. Weltweite Studien mit Senioren haben ergeben, dass die Robotertiere für Wohlbefinden sorgen und das Gefühl von Einsamkeit reduzieren. Besonders kleine Enkel werden sich auf die Besuche bei Oma oder Opa freuen, wenn sie das interaktive Spielzeug im Arm halten dürfen.

Fotos: Unsplash.com
Foto mit Hasbro Roboterkatze: Copyright Hasbro

Mehr dazu im Original Beitrag Was tun, damit die Enkel öfter zu Besuch kommen? auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Tipps für heisse Sommertage http://ovital-pflege.de/tipps-fuer-heisse-sommertage/ Fri, 03 Aug 2018 16:34:29 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2716 Von Michaela Zittlau

Für Senioren und insbesondere für pflegebedürftige Menschen bedeuten heiße Sommertage große Strapazen. Der Kreislauf wird stark belastet und die Temperaturregulierung des Körpers wird aus dem Gleichgewicht gebracht. Leider lässt auch das Durstgefühl bei älteren Menschen oft nach. Die Folge: sie trinken nicht genug. Es gibt auch andere Gründe, warum ältere Menschen eher weniger als ausreichend […]

Mehr dazu im Original Beitrag Tipps für heisse Sommertage auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

Für Senioren und insbesondere für pflegebedürftige Menschen bedeuten heiße Sommertage große Strapazen. Der Kreislauf wird stark belastet und die Temperaturregulierung des Körpers wird aus dem Gleichgewicht gebracht. Leider lässt auch das Durstgefühl bei älteren Menschen oft nach. Die Folge: sie trinken nicht genug.

Es gibt auch andere Gründe, warum ältere Menschen eher weniger als ausreichend trinken: Angst vor dem Gang zur Toilette, Inkontinenz, Schluckstörungen, mangelndes Durstgefühl oder einfach, weil aufs Trinken vergessen.

 

Wie viel sollten ältere Menschen trinken?

Unabhängig vom Durstgefühl braucht der Körper auch im Alter zweieinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag. Dabei sollten alte Menschen etwa anderthalb Liter als Getränk zu sich nehmen. Der Rest ist in der Nahrung enthalten. Das kann man kontrollieren, indem man morgens die Trinkmenge in Sichtweite stellt.

Ob die tägliche Flüssigkeitsaufnahme ausreicht, lässt sich auch mit einem leichten Test herausfinden: Ist nach einem sanften Kniff in den Oberarm für längere Zeit eine tiefe Falte sichtbar, trinkt man zu wenig.

 

Wenig Trinken birgt ein hohes Gesundheitsrisiko

Das Gehirn ist besonders auf ausreichend Flüssigkeit angewiesen, sonst sind Desorientiertheit und Verwirrtheit die Folge. Außerdem verdickt sich das Blut – das ist besonders für Menschen mit Herzproblemen, Gefäßveränderungen, Stoffwechselerkrankungen oder einem hohen Risiko für einen Schlaganfall gefährlich.

 

Neben ausreichend Flüssigkeitszufuhr lassen sich Hitzerisiken für ältere Menschen so eindämmen:

Tipp 1: Einnahme von Medikamenten berücksichtigen

Einige Medikamente beeinflussen den Wasserhaushalt oder die Anpassungsfähigkeit des Körpers bei Hitze und erhöhen dadurch das Risiko einer Hitzeerschöpfung und eines Hitzschlags. Zu den Medikamenten, die den Flüssigkeitshaushalt beeinflussen, gehören unter anderem Entwässerungstabletten, Beruhigungstabletten und bestimmte Herzmedikamente.

Tipp 2: Wässriges Obst statt Wiener Schnitzel

Wassermelonen, Apfelmus, Joghurt, Buttermilch und andere flüssigkeitsreiche, erfrischende und wenig gesüßte Speisen bieten sich an. Als Hauptspeise sind leichte Gerichte wie Geflügel oder Fisch sinnvoll.

Tipp 3: Räume kühl halten

Räume sollten ausreichend belüftet und gekühlt sein. Pflegebedürftige Personen dürfen sich nicht in der Zugluft befinden. Räume sollten tagsüber mit Rollläden oder Vorhängen abgedunkelt werden.

Tipp 4: Kühlende Fußbäder und Kompressen

Kalte Fußbäder oder kühle Kompressen auf der Stirn helfen gegen Überhitzung. Auch Abreibungen mit einem lauwarmen oder leicht kühlen Waschlappen bringen Erleichterung.

Tipp 5: Infusionen gleichen mangelnde Flüssigkeitsaufnahme aus

Alte und pflegebedürftige Menschen, die kaum oder keine Flüssigkeit zu sich nehmen können, erhalten eine Infusion. Die Lippen und Mundschleimhaut des Pflegebedürftigen müssen regelmäßig mit einem feuchten Waschlappen befeuchtet werden.

Tipp 6: Ungenutzte Elektrogeräte ausschalten

Elektrogeräte wie Fernseher, Fön oder Lampen produzieren Wärme. An ohnehin schon heissen Tagen empfiehlt es sich, nur jene Geräte anzumachen, die auch wirklich im Moment gebraucht werden.

Tipp 7: „Wärmflasche“ on the rocks

Gerade nachts, wenn man schlafen möchte, sind heiße Temperaturen unerträglich. Schlafexperten erklären, dass gerade der Zeitpunkt des Einschlafens kritisch ist. Ist man erst einmal weggenickt, stört die Hitze nicht mehr. Als kühlende Erfrischung hilft eine Wärmflasche mit kaltem Wasser, die man zwischen die Oberschenkel klemmt. Die Kälte verteilt sich dann über das Blutbahnsystem gleichmäßig im ganzen Körper.

Wir runden unsere Tipps mit einer kulinarischer Empfehlung ab. Minze lässt sich leicht anpflanzen und sieht am Fensterbrett hübsch aus. Frische Minze in Wasser, Saft oder Tee unterstützt den Körper beim Kühlungsprozess. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

 

Alle Photos von www.pexels.com

 

Mehr dazu im Original Beitrag Tipps für heisse Sommertage auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Theater in Grevel http://ovital-pflege.de/theater-in-grevel/ Mon, 30 Jul 2018 18:20:32 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2702 Von Michaela Zittlau

Lassen sie sich von Ovital in eins der schönsten leihen Theater Dortmunds begleiten . Seid mehren Jahren besucht Ovital mit einer kleinen Patienten Gruppe das Theater des Heimatvereins Gevel , dort haben wir einen wunderschönen Abend mit viel lustigen. Jedes Jahr haben wir sehr viel gelacht und wurden mit Speisen und Getränken für kleines Geld […]

Mehr dazu im Original Beitrag Theater in Grevel auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

Lassen sie sich von Ovital in eins der schönsten leihen Theater Dortmunds begleiten . Seid mehren Jahren besucht Ovital mit einer kleinen Patienten Gruppe das Theater des Heimatvereins Gevel , dort haben wir einen wunderschönen Abend mit viel lustigen. Jedes Jahr haben wir sehr viel gelacht und wurden mit Speisen und Getränken für kleines Geld versorgt !

 

Wann : Sonntag 18.11.2018

abfahrt : ca 15 Uhr

Rückkunft: ca 23 Uhr

Kosten : pro Person 20 Euro

Anmeldung

Büro Dortmund

Varzinerstr 1-3

44369 Dortmund

Telefonisch : 0232/864005

Mehr dazu im Original Beitrag Theater in Grevel auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Seniorentagesausflug zum Heidekrug http://ovital-pflege.de/seniorentagesausflug-zum-heidekrug/ Mon, 30 Jul 2018 17:42:01 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2695 Von Michaela Zittlau

Tagesausflug im Oktober 2018 Fahren Sie mit dem Pflegepersonal zusammen in den Heidekrug Olfen /Kökesum. Mit uns zusammen und einer kleinen Gruppe mal wieder schön Essen gehen . Zusammen schmeckt es einfach besser. Den im gemütlicher Atmosphäre verbringen wir gern etwas Zeit in kleiner Runde in diesem wunderschönen Restaurant. Gern können sie ihren Rollstuhl, Rollator […]

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorentagesausflug zum Heidekrug auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

Tagesausflug im Oktober 2018

Fahren Sie mit dem Pflegepersonal zusammen in den Heidekrug Olfen /Kökesum. Mit uns zusammen und einer kleinen Gruppe mal wieder schön Essen gehen . Zusammen schmeckt es einfach besser. Den im gemütlicher Atmosphäre verbringen wir gern etwas Zeit in kleiner Runde in diesem wunderschönen Restaurant. Gern können sie ihren Rollstuhl, Rollator sowie ihren Stock mitnehmen.

Wann : Oktober 2018

Abfahrt: ca 14:00 Uhr

Rückkunft: 20:00 Uhr

Kosten : 20 Euro pro Person

(Fahrtkosten,sowie Begleitung vom Pflegepersonal)

Für weitere Informationen Melden sie sich bitte im Büro Dortmund

oder Rufen sie einfach an unter : 0231/864005

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorentagesausflug zum Heidekrug auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Tagesausflug im September 2018 http://ovital-pflege.de/tagesausflug-im-september-2018/ Mon, 30 Jul 2018 09:34:10 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2689 Von Michaela Zittlau

Besuchen Sie mit uns den Westfalenpark Dortmund Fahren sie mit dem Pflegedienst Ovital in den Dortmunder Westfalenpark , einige von Ihnen waren sicher schon lange nicht mehr vor Ort .Unser Personal begleitet sie durch den park ,holt sie von zuhause ab und bringt sie wieder zurück ! Gerne können sie Ihren Rollator , Rollstuhl oder […]

Mehr dazu im Original Beitrag Tagesausflug im September 2018 auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

Besuchen Sie mit uns den Westfalenpark Dortmund

Fahren sie mit dem Pflegedienst Ovital in den Dortmunder Westfalenpark , einige von Ihnen waren sicher schon lange nicht mehr vor Ort .Unser Personal begleitet sie durch den park ,holt sie von zuhause ab und bringt sie wieder zurück ! Gerne können sie Ihren Rollator , Rollstuhl oder Stock mitnehmen.

Westfalenpark Dortmund :

Der Park zählt mit 70 Hektar zu den großen innerstädtischen Parkanlagen in Europa und dient als beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel in Nordrhein-Westfalen. Er beheimatet das Deutsche Rosarium, das seinen Besuchern mehr als 3.000 verschiedene Rosenarten präsentiert und ist Ort vieler Konzerte und regelmäßig stattfindender Veranstaltungen, wie etwa des Festivals Juicy Beats oder des Lichterfestes. Außerdem findet die Abschlusskundgebung der traditionellen 1. Mai-Demonstration des DGB dort statt. Besonders beliebt sind die Konzerte auf der Seebühne sowie das a-cappella-Festival und die Trödelmärkte. Viele Veranstaltungen finden unter dem in der Mitte des Parks gelegenen Sonnensegel statt. Dabei waren die 1980er-Jahre-Partys oder die Ibiza-Partys Publikumsmagneten, die weit über 1.000 Besucher anzogen.

Tag:                           Mittwoch, 12.09.2018

Abfahrt:                    ab ca. 11 Uhr

                                  

Rückkunft:              ab ca. 18:00 Uhr    

Kosten:                     20,- € pro Person

(inkl. Reisekosten, Eintritt und Begleitung durch unser Pflegefachpersonal)

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter unserer

    

Oder direkt in unseren Geschäftsstelle :

 Büro Dortmund :

  Varzinerstr   1-3

  44369 Dortmund             

  Telefon :       0231/8 64 00 05                 

 

Sowie per Email: info@ovital-pflege.de

Mehr dazu im Original Beitrag Tagesausflug im September 2018 auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Ovital Feiert mit Ihnen Die Sommer adé Party http://ovital-pflege.de/ovital-feiert-mit-ihnen-die-sommer-ade-party/ Mon, 30 Jul 2018 08:47:15 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2684 Von Michaela Zittlau

Zusammen mit Ihnen und ihren Angehörigen, möchten wir den Sommer mit einer netten Party verabschieden. Wir laden Sie herzlich ein mit  uns am 07.09.2018 in unserem Dortmunder Büro zu feiern . Die Türen werden von 11-17 Uhr für Sie geöffnet sein. Unsere Mitarbeiter freuen sich auf nette Gespräche mit Ihnen und werden Sie mit einigen selbstgemachten Leckereien verwöhnen. Wir freuen uns auf […]

Mehr dazu im Original Beitrag Ovital Feiert mit Ihnen Die Sommer adé Party auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

Zusammen mit Ihnen und ihren Angehörigen, möchten wir den Sommer mit einer netten Party verabschieden.

Wir laden Sie herzlich ein mit  uns am 07.09.2018 in unserem Dortmunder Büro zu feiern . Die Türen werden von 11-17 Uhr für Sie geöffnet sein.

Unsere Mitarbeiter freuen sich auf nette Gespräche mit Ihnen und werden Sie mit einigen selbstgemachten Leckereien verwöhnen.

Wir freuen uns auf Ihr erscheinen Ihr Ovital Team .

Sommer Adé Party

Wir öffnen unsere Türen für Sie

Am 07.September.2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr

                  Büro Dortmund

Ovital Pflegedienst

Varziner Str. 1-3 in

44369 Huckarde

 

Programm Freitag 07.09.2018

12 Uhr Vortrag

14 -16 Uhr Kaffee und Kuchen

15 Uhr Vortrag

Grillwurst und Bierstand

Losverkauf

Kinderschminken

Waffeln

Musik und gute Laune

15 Uhr Gymnastik zum mitmachen mit Joanna Promny

gegen 17 Uhr Preisvergabe der Verlosung

und vieles mehr

 

lassen Sie sich überraschen…

Für ihr leiblicheswohl ist gesorgt :

 

Grillwurst 1 Euro

Getränke 1 Euro

Bier 1 Euro

 

Mehr dazu im Original Beitrag Ovital Feiert mit Ihnen Die Sommer adé Party auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Seniorenreise Lüneburgerheide http://ovital-pflege.de/seniorenreise-lueneburgerheide/ Mon, 23 Jul 2018 12:53:50 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2656 Von Michaela Zittlau

Lüneburgerheide Auch in diesem Jahr fahren wir in den Herbst Urlaub . Wir haben uns gedacht es wird Zeit uns zu vergrößern , ab September 2018 fahren auch in den Herbsturlaub , beide Busse das bedeutet 16 Senioren können uns in den Urlaub begleiten . Wir haben uns auch einige Sachen ausgedacht, ein buntes Programm […]

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorenreise Lüneburgerheide auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

Lüneburgerheide

Auch in diesem Jahr fahren wir in den Herbst Urlaub . Wir haben uns gedacht es wird Zeit uns zu vergrößern , ab September 2018 fahren auch in den Herbsturlaub , beide Busse das bedeutet 16 Senioren können uns in den Urlaub begleiten .

Wir haben uns auch einige Sachen ausgedacht, ein buntes Programm voller schöner Ausflüge

– Backtheater

– Safari Park

– Hamburg

– Heide Kutschfahrt

– und vieles mehr

In diesem Urlaub wird sie auch unser Pflegepersonal begleiten . Gerne können sie ihre Hilfsmittel ( Rollstuhl, Rollator, Stock ) mitnehmen. Für weitere Informationen oder die Verfügbarkeit der Plätze melden sie sich bitte in unserem Büro unter : 0231/864005

Email: Michaela.zittlau@ovital-Pflege.de

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorenreise Lüneburgerheide auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Seniorenausflug zum Dortmunder Phönix – See http://ovital-pflege.de/seniorenausflug-august/ Mon, 09 Jul 2018 10:19:18 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2647 Von Michaela Zittlau

  Tagesausflug am 08.08.2018 Besuchen Sie mit uns den Phönix See in Dortmund . Einige waren ja noch nie dort, drum möchten wir bei , hoffentlich schönem Wetter , den See mit Ihnen  besuchen . Der  See in Dortmund bietet einen eigenen Weinanbau und bietet Möglichkeiten für Unternehmungen zum Beispiel  kleine Cafés und Eisdielen bieten sich an , sich […]

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorenausflug zum Dortmunder Phönix – See auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

 

Tagesausflug am 08.08.2018

Besuchen Sie mit uns den Phönix See in Dortmund . Einige waren ja noch nie dort, drum möchten wir bei , hoffentlich schönem Wetter , den See mit Ihnen  besuchen . Der  See in Dortmund bietet einen eigenen Weinanbau und bietet Möglichkeiten für Unternehmungen zum Beispiel  kleine Cafés und Eisdielen bieten sich an , sich zusammen zu setzen und den Tag zu genießen. Sie werden von zuhause abgeholt und auch wieder dort hin gebracht. Bei Interesse  Anmeldung im Büro Dortmund .

                                                                                                                                                                          

                       

                                   Phönixsee Dortmund

 

Der Phoenix-See bildet mit dem umliegenden Areal ein Wohn- und Naherholungsgebiet mit Gastronomie und Gewerbebebauung. Verantwortlich für Planung und Bau sind die Phoenix-See-Entwicklungsgesellschaft, welche eine Tochtergesellschaft der Dortmunder Stadtwerke ist, die Emschergenossenschaft sowie die Stadt Dortmund. Standort ist das 96 ha große Gelände der ehemaligen Hermannshütte in Hörde (Hörder Bergwerks- und Hütten-VereinDas Stillgewässer hat eine Länge von 1230 Metern, eine maximale Breite von 310 Metern und eine maximale Tiefe von etwa 4,6 Metern. Die Fläche beträgt etwa 24 Hektar und das Fassungsvermögen etwa 600.000 m³.[2] Der See ist zudem ein Baustein bei der Renaturierung der Emscher. Seine Gestaltung als Regenwasserrückhaltebecken schützt die flussabwärts liegende Wohn- und Gewerbebebauung am Ufer der Emscher vor Hochwasser. Am Mönchsbauwerk im Hafenbecken kann es zurückgehalten und kontrolliert wieder in die Emscher eingeleitet werden.[3] Bei Bedarf kann der See zusätzlich bis zu 360.000 m³ Regenwasser aufnehmen.[4] Zusammen mit dem rund zwei Kilometer westlich liegenden und 115 ha großen Technologiepark Phoenix-West [5] und dem nördlich gelegenen 60 ha großen Phoenix-Park [6] verändert der See das ehemals von Schwerindustrie geprägte Bild Hördes.

Tag:                                           Mittwoch, 08.08.2018

Abfahrt:                    Varzinerstr 1-3   ca. 09:00 Uhr

Rückkunft:              zwischen 16:00 und 17:00 Uhr 

Kosten:                     20- € pro Person

(inkl. Reisekosten, Begleitung durch unser Pflegefachpersonal)

Weitere Informationen und Anmeldung unter unserer

Telefon:        0231 / 8640005

Oder direkt in unserer Geschäftsstelle:

Varzinerstraße 1-3

44369 Dortmund

Sowie per Email: michaela.zittlau@ovital-pflege.de

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorenausflug zum Dortmunder Phönix – See auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Seniorentagesausflug http://ovital-pflege.de/seniorentagesausflug/ Mon, 09 Jul 2018 09:52:39 +0000 http://ovital-pflege.de/?p=2637 Von Michaela Zittlau

              Tagesausflug 18.07.2018 Fahren sie gemeinsam mit uns zum Kemnadersee und genießen sie das schöne Wetter . Gemeinsam werden wir ein stück Spazieren gehen oder auch eine schöne Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen verzehren .Der See bietet eine schöne Aussicht und optimale Sitzgelegenheiten . Gemeinsam werden wir entscheiden […]

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorentagesausflug auf Ovital Pflegedienst.

]]>
Von Michaela Zittlau

 

 

 

 

 

 

 

Tagesausflug 18.07.2018

Fahren sie gemeinsam mit uns zum Kemnadersee und genießen sie das schöne Wetter . Gemeinsam werden wir ein stück Spazieren gehen oder auch eine schöne Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen verzehren .Der See bietet eine schöne Aussicht und optimale Sitzgelegenheiten . Gemeinsam werden wir entscheiden ob eine Fahrt über den See eventuell möglich ist , zum Ausklang besuchen wir gemeinsam den Pfannkuchen Hof in Witten .Der Pfannkuchen Hof in Witten bietet eine gemütlich Atmosphäre und begeistert mit Speisen aus der Pfanne . Zu jedem unserer Ausflüge werden Sie von Pflegepersonal begleitet und von Zuhause abgeholt, sowie nach Hause gebracht .

 

                                                                                                                                                                           Kemnadersee und gemeinsames Essen Im Pfannkuchen Hof in Witten

Tag:                                  Mittwoch, 18.07.2018

Abfahrt:                    Varzinerstr 1-3   ca. 09:00 Uhr

Rückkunft:              zwischen 19:00 Uhr        

Kosten:                     € 20,- pro Person

(inkl. Reisekosten, Begleitung durch unser Pflegefachpersonal)

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter unserer

Telefon :        0231 / 8640005

Oder direkt in unserer Geschäftsstelle:

                            Varzinerstraße 1-3

                                      44369 Dortmund

 

sowie per Email: michaela.zittlau@ovital-pflege.de

Mehr dazu im Original Beitrag Seniorentagesausflug auf Ovital Pflegedienst.

]]>