Entscheidungen treffen - Heim oder häusliche Pflege?

Entscheidung treffen - Heim oder häusliche Pflege? - Foto: Canva.com

Viele ältere Menschen fürchten sich vor Veränderungen. „Einen alten Baum verpflanzt man nicht“, hört man sie sagen. Bei der Antwort auf die Frage „Daheim oder Heim?“ sollte daher nicht nur die Frage im Zentrum stehen, wo der pflegebedürftige Angehörige am besten aufgehoben ist, sondern auch berücksichtigt werden, wo sich mein Angehöriger am wohlsten fühlt. Häusliche Pflege hat viele Vorteile zur Betreuung im Heim. Welche? Das möchten wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch erzählen. 

In erster Linie sollte es bei Gesprächen im Kreise aller Angehörigen und des Pflegebedürftigen selbst darum gehen, herauszufinden, wie viel und welche Unterstützung der Pflegebedürftige braucht.

Folgende Fragen rund um häusliche Pflege helfen bei der Entscheidung:

  • Ist es aufgrund der Erkrankung beziehungsweise der Einschränkungen des Betroffenen möglich, ihn dauerhaft zu Hause zu versorgen?
  • Reicht es, wenn ein ambulanter Pflegedienst wie Ovital die Pflege übernimmt?
  • Wenn es familiäre Unterstützung trotz Verpflegung durch Ovital gibt, wer aus der Familie kann unterstützen?
  • Kann die Wohnung oder das Haus pflegegerecht transformiert werden? Reichen die finanziellen Mittel für einen Umbau oder einen Umzug in eine andere Wohnung?
  • Bietet das Umfeld eine seniorengerechte Infrastruktur? Sind beispielsweise Ärzte, Lebensmittelläden und Friseure in der Nähe? Gibt es gut erreichbare und barrierefreie Nahverkehrsmittel? Gibt es ehrenamtliche und professionelle Unterstützungsangebote?
Kann ich mir meine häusliche Pflege leisten? Wir nehmen diese Sorgen - Foto: Canva.com

Regelmäßiger Austausch mit anderen

Häusliche Pflege kann auch Gutes bewirken. Michaela Zittlau, die für unser Team in Dortmund arbeitet, sagt: „Ältere Menschen erleben oft viel mehr, wenn sie nicht den ganzen Tag allein in ihrer Wohnung sitzen. Unsere Reisen sind oft innerhalb eines Tages ausgebucht. Neue Leute kennenzulernen und an Veranstaltungen teilzunehmen, die Ovital anbietet, schafft neuen Gesprächsstoff. Der Austausch regt die grauen Zellen an.“

Sommerreise Seniorenausflug Ovital Ostsee 2019 - Foto: Ovital
Häusliche Pflege inkludiert das Angebot zu freudebringenden Reisen - Foto: Ovital

Den Angehörigen die Sorge nehmen

Nicht nur die Gefühle des Pflegebedürftigen sind von Bedeutung, sondern auch die der Angehörigen. Auch bei ihnen geht es oft um große Emotionen: zum Beispiel um Verantwortung und Überforderung, Liebe und Schuld.

Kann ich meine Mutter, meinen Vater ins Heim geben (wo sie es doch waren, die auf vieles verzichtet haben, um mich großzuziehen)?

Kann ich meine Ehefrau, meinen Mann in die Obhut Fremder geben (wo ich ihr oder ihm Beistand in guten wie in schlechten Tagen versprochen habe)? Stehle ich mich durch die Entscheidung für häusliche Pflege aus der Verantwortung?

Wir kennen diese Sorgen und besprechen Sie gerne mit Ihnen. Rufen Sie uns an unter: 0231-8640005