Wir helfen bei der Beantragung von Rückerstattungen

Personen ab Pflegegrad 1 können einen Entlastungsbetrag von €125 beantragen. 

Den Betrag gibt es seit 2019 und ergibt jährlich einen Betrag von 1.500€/Jahr.

Das monatliche Entlastungsbudget dient zur Finanzierung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag.

Dieser kann ein halbes Jahr ins nächste mitgenommen werden und kann nur mit Sachleistungen des SGB XI in Anspruch genommen werden.

Hier finden Sie Details zu den Bestimmungen zu:

§ 4 SGB XI Art und Umfang der Leistungen

 

In NRW gehören folgende Leistungen zur Angebotserweiterung:

  • Einkauf von Waren des täglichen Lebens
  • Holen und Bringen der Wäsche von und zur Reinigung
  • Anlieferung von Speisen
  • Übernahme von Botengängen (zum Beispiel zur Apotheke oder Post.)
  • Organisation und Erledigung von Behördengängen und Behördenangelegenheiten
  • Organisation erforderlicher Arztkonsultationen
  • Telefonische Kontaktaufnahme und Gespräche vornehmlich unter Nutzung digitaler Kommunikationswege

 

Andere Bundesländer wie Sachsen haben bisher nur einen geringeren Umfang in ihren Verordnungen dokumentiert. Hier sollte ggf. bei den Kassen nachgefragt werden, ob fehlende, aber benötigte Hilfestellungen abrechenbar sind.